Moskau  
 
Moskau
Klima
Dubai Reisen günstig
Shopping
Währung
Cape Coral Infos
Einwohner
Nachtleben
Über Orlando Florida
Essen und Trinken
Geschichte
London & England
Flughafen
Wetter
Verkehrsmittel
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Moskau Shopping

Einkaufszentrum in Moskau
 

Zwischen Edelboutique und Flohmarkt – Shopping in Moskau

Luxuriös, bunt, prunkvoll – die Moskauer lieben Shopping. Längst ist die Metropole als ernster Konkurrent in Sachen Mode gegenüber Städten wie Paris, Mailand und London angekommen. Unzählige Boutiquen, Designerläden und Luxuskaufhäuser ziehen sich wie ein roter Faden durch die Stadt. Die Stadt überzeugt durch hochwertige Qualität und breiter Auswahl. So auch das Aushängeschild des pompösen Konsums – das Gum. Dies ist mit über 200 Läden und einer Verkaufsfläche von 35.000m² das größte Einkaufszentrum Russlands. Es befindet sich direkt am Roten Platz, gegenüber des Kremls.

Eine lange Tradition, außergewöhnliche Architektur und zahlreiche Luxusboutiquen ziehen täglich tausende Besucher an. Vornehmlich erstreckt sich das Angebot im Bereich der Luxusmarken wie Chanel, Louis Vuitton und Dior. Für Besucher mit weniger Kleingeld lohnt sich ein Besuch trotz allem. Historische Architektur, kleine Events und liebevolle Dekorationen machen auch den Schaufensterbummel im Gum zu einem kleinen Highlight.


Wenige Minuten vom Gum entfernt, in der Nähe des Bolschoi Theaters, findet man das zweitgrößte Kaufhaus Moskaus namens Tsum. Mit noch mehr Auswahl an exklusiven, internationalen Designern wie Hugo Boss und Prada, überzeugt es zudem durch nationale Geschäfte wie Poustovit. Auch die Petrowskij Passage, welche direkt im Stadtzentrum in der Petrowka Straße liegt, ist ein wahrer Luxustempel. Marc Jacobs, Jean Paul Gaultier und Max Mara reihen sich wie selbstverständlich aneinander und versprechen ein pompöses Einkaufserlebnis.

Grundsätzlich haben die Geschäfte in Moskau neben den normalen Geschäftszeiten, von Montag bis Samstag, meist auch Sonntags geöffnet. Die Öffnungszeiten bewegen sich dabei von 10 Uhr bis 22 Uhr. Gezahlt wird in Rubel, auf Märkten vorzugsweise bar, sonst problemlos mit Kreditkarte.

Für den kleineren Geldbeutel eignen sich Einkaufsmeilen wie der Arbat. Die Straße liegt im gleichnamigen Stadtviertel und vermischt gekonnt Szeneviertel mit Touristenattraktion. Geprägt von kleinen Kunstläden und Cafés, kann man hier besondere Souvenirs wie traditionelle Matroschka, Gemälde und bedruckte T-Shirts ergattern.

Ebenso bietet täglich von 9 bis 16 Uhr der Flohmarkt im Ismailowskij Park eine große Auswahl an Fundstücken im Bereich Kunst, Vintage und Trödel. Etwa eine halbe Stunde mit der Metro vom Stadtzentrum entfernt, erstreckt sich eine Mischung aus russischem Handwerk, Gemälden, Schmuck, Spielzeug und Textilien. Durch gekonnten Handel lassen sich oft wahre Schnäppchen erbeuten.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Lenin Mausoleum
Visit Las Vegas
Roter Platz
Basilius Kathedrale
Tipps zu Dubai
Tretjakow Galerie
Bolschoi Theater
 
Sonstiges
Reisen
Urlaub
New York INFOGUIDE
Tourismus
Hotels
Veranstaltungen
Metro