Moskau  
 
Moskau
Klima
Dubai Reisen günstig
Shopping
Währung
Cape Coral Infos
Einwohner
Nachtleben
Über Orlando Florida
Essen und Trinken
Geschichte
London & England
Flughafen
Wetter
Verkehrsmittel
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Moskau Sehenswürdigkeiten

Kreml in Moskau
 

Die meisten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Moskau befinden sich innerhalb des Zentrums der Millionenmetropole. Die Meisten davon konzentrieren sich um den Kreml, dem ersten und wichtigsten Anlaufpunkt eines Städtetouristen. Innerhalb der Kremlmauern können die Schatzkammern der Zaren sowie einige Begräbnisstätten derselben besichtigt werden. Des Weiteren sind schon die einzelnen Kirchen eine Reise wert. So die ehemalige Krönungskirche der Zaren, die Mariä-Entschlafens-Kathedrale (Uspenski Sobor), die außerdem lange Zeit der Sitz des Patriarchen war und somit das religiöse Zentrum des russischen Zarenreiches bildete. Sie diente auch als Begräbnisstätte zahlreicher Metropoliten und Patriarchen. Zu dem befindet sich hier auch der Thronsessel des Iwan dem Schrecklichen. Die eigentliche Hauskirche des Patriarchen von Moskau war allerdings die Gewandniederlegungskirche (Tserkow Risopoloschenjia). In ihr werden heute, in Form einer Dauerausstellung, alte russische Holzskulpturen gezeigt. Die Begräbnisstätten der Moskauer Großfürsten und Zaren sind in der Erzengel-Kathedrale (Archangelski Sobor)zu finden.


Hier liegen die Zaren aus den Häusern der Rurikiden (dem auch Iwan IV. angehörte) bis hin zu den Romanows. Ab der Zeit Peter des Großen wurden diese dann in der Peter-und-Paul-Kathedrale in Sankt Petersburg bestattet. Ein weiterer Anlaufpunkt sollte die, in ihrem Inneren reich mit Fresken ausgestattete Mariä-Verkündigungs-Kathedrale (Blagoweschtschenski Sobor) sein. Das allerdings höchste Gebäude innerhalb des Kremls, steht auf 40 m hohen Kremlhügel. Dabei handelt es sich um den 81 m hohen Glockenturm "Iwan der Große". Lange Zeit durfte kein Bauwerk in Moskau höher gebaut werden als dieser Turm.

Neben vielen anderen Gebäuden innerhalb des Kremls, wie der Facettenpalast, dem Patriarchenpalast, dem Terempalast und dem großen Kremlpalast, gibt es noch andere Sehenswürdigkeiten rund um den Kreml und dem Roten Platz zu sehen. Der Rote Platz an sich war in früheren Zeiten der Markt- und Versammlungsplatz, aber auch der Richtplatz, von Moskau. Die Bezeichnung "Roter Platz" erhielt dieser Ort zur Zeiten Iwans IV., da "rot" im russischem auch soviel wie "schön" bedeutet. Das wohl bekannteste Gebäude auf dem Roten Platz ist wohl das Lenin-Mausoleum. Bis heute kann der dort einbalsamierte Körper Lenins besichtigt werden. Allerdings gilt dieser Ort für manche Moskauer mittlerweile als ein Ärgernis, was auch für einige andere beerdigte Sowjetgrößen (u. a. von Stalin) gilt, die längs der Kremlmauer ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Eine andere beachtenswerte Sehenswürdigkeit ist zweifelsohne die Basilius-Kathedrale (Sobor Wassilija Blaschenogo) am Ende des Roten Platzes. Sie gilt mit ihren unterschiedlichen dekorierten Kuppeln nicht nur als das Symbol Moskaus, sondern als das von ganz Russlands schlicht hin. Weitere Besuchspunkte wären: das berühmte Bolschoi-Theater, die Gemäldesammlung in der Tretjakow-Galerie, das "Gold des Priamos" aus Troja im Puschkin-Museum, das Kaufhaus GUM ("Staatliches Universal-Magazin") sowie die berühmt und berüchtigte Geheimdienstzentrale des KGB, die Lubjanka; heute Sitz des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB. Neben weiteren Museen, in und um Moskau, können auch die, in ihrer Ursprünglichkeit belassenen Wohnstätten bekannter russischer Persönlichkeiten besichtigt werden. So die Wohnung von Michail Bulgakow sowie die Häuser von Pjotr Paschkow, Alexander Puschkin und Anton Tschechow.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Lenin Mausoleum
Visit Las Vegas
Roter Platz
Basilius Kathedrale
Tipps zu Dubai
Tretjakow Galerie
Bolschoi Theater
 
Sonstiges
Reisen
Urlaub
New York INFOGUIDE
Tourismus
Hotels
Veranstaltungen
Metro